Zürcher Planungsgruppe Pfannenstil ZPP

Amtliche Publikationen

Publikation vom 16. Juli. - 16. September 2021

Beschlüsse der Delegiertenversammlung
vom Mittwoch, 23. Juni 2021

  1. Das Protokoll vom 17. Juni 2020 wird genehmigt.
  2. Der Antrag Teilrevision RRP, "Thermische Energieversorgung Seewasser Lengg / Freizeitnutzung Wässerig " wird zur Festsetzung durch den Regierungsrat verabschiedet.
  3. Der Geschäftsbericht 2020 wird genehmigt.
  4. Die Jahresrechnung 2020 wird genehmigt.
  5. Das Budget 2022 wird genehmigt.

Beschlussdatum: 23. Juni 2021

Rechtliche Hinweise:

Publikation nach § 7 Gemeindegesetz (GG).

Das Protokoll und die Akten liegen im Sekretariat der ZPP (Gemeindeverwaltung Stäfa, Goethestrasse 16), ab dem 16. Juli 2021, während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten öffentlich auf oder können im Internet unter «www.zpp.ch, Amtliche Publikationen» eingesehen werden.

Gemäss Art. 14 der Statuten der ZPP untersteht der Beschluss 2 dem fakultativen Referendum. Das fakultative Referendum ist gemäss Art. 14 der Statuten der ZPP zu Stande gekommen, wenn 1'000 Stimmberechtigte innert 60 Tagen nach der amtlichen Veröffentlichung des Beschlusses der Delegiertenversammlung beim Vorstand das schriftliche Begehren um Anordnung einer Urnenabstimmung einreichen; oder wenn ein Drittel der Mitglieder der Delegiertenversammlung innert 14 Tagen nach der Beschlussfassung ein solches Begehren stellt. Begehren sind schriftlich zu richten an: Sekretariat ZPP, Goethestr. 16, Postfach, 8712 Stäfa.

Gegen diese Beschlüsse können - vom Tag nach der Veröffentlichung an gerechnet - folgende Rechtsmittel ergriffen werden:

  • wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte innert 5 Tagen schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen (§ 19 Abs. 1 lit. c i.V.m. § 21a und § 22 Abs. 1 VRG)
  • wegen Rechtsverletzungen, unrichtiger oder ungenügender Feststellung des Sachverhaltes sowie Unangemessenheit der angefochtenen Anordnung innert 30 Tagen schriftlich Rekurs (§ 19 Abs. 1 lit. a i.V.m. § 19 Abs. 2 lit. c Ziff. 4 sowie § 20 und § 22 Abs. 1 VRG).

Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Rekursschrift ist an den Bezirksrat Meilen, Postfach, 8706 Meilen, zu richten.

Vorstand der ZPP